Der Goldene Schnitt

Der Goldene Schnitt

In der neuen Serie Bildgestaltung stelle ich immer wieder Techniken vor, mit denen ihr euer Motiv besser in Szene setzen könnt. In diesem Beitrag geht es um den Goldenen Schnitt und seine Ableitungen – der Drittel-Regel und der Fibonacci Spirale.

Was ist der Goldene Schnitt?

Der Goldene Schnitt ist wohl die bekannteste Technik zur Bildgestaltung. Sie besagt, dass das Hauptmotiv nicht in der Mitte des Bildes sein soll. Dabei ist es ganz egal, ob du Menschen, Produkte oder Architektur fotografierst.

Den Goldenen Schnitt anwenden

Du fragst dich sicher, wie man diese Technik am besten anwenden kann. Keine Angst, die meisten Kameras unterstützen dich dabei. Dafür musst du das Raster – 3×3 reicht vollkommen – einblenden.

Anwendung Dritteltechnik
Anwendung Drittel-Regel

Mit der Aufteilung des Bildes in Dritteln verwendest du die Drittel-Regel. Dabei sollte das Hauptmotiv auf einen der Schnittpunkte des Rasters liegen. Ob du den Schnittpunkt oben, unten, rechts oder links dabei verwendest, spielt keine Rolle. Wichtig ist nur, dass es nicht mehr in der Mitte des Fotos ist.

Der Goldene Schnitt selbst ist schon etwas komplizierter. Er besagt, dass das Bild in zwei Teile aufgeteilt werden soll. Diese Teile sollten 61,8 und 38,2 Prozent der Bildlänge einnehmen. Ob die kurze Seite links, rechts, oben oder unten ist dabei egal. Wie schon bei der Drittel-Regel sollte das Hauptmotiv auf einen der Schnittpunkte liegen.

Anwendung Goldener Schnitt
Anwendung Goldener Schnitt

Eine weitere Abwandlung des Goldenen Schnitts ist die Fibonacci-Spirale. Wie der Name schon sagt, wird hier eine Spirale zur Bildgestaltung angewendet. Diese Technik verwende ich beispielsweise kaum.

Anwendung Fibonacci-Spirale
Anwendung Fibonacci-Spirale

Auswirkungen auf das Bild

Durch das Versetzen des Hauptmotivs auf einen der Schnittpunkte wirkt das Bild besonders harmonisch. Natürlich kannst du den Goldenen Schnitt auch in der Nachbearbeitung anwenden. Dabei musst du aber beachten, dass das Bild zugeschnitten werden muss. Dadurch verliert das Bild insgesamt an Qualität, weil zugeschnittene Bilder an Auflösung verlieren.

Diese Serie passt perfekt zu Raus aus dem Automatikmodus. Alle Beispielbilder würden im Tiergarten Schönbrunn aufgenommen.

Habt ihr Fragen zum Goldenen Schnitt oder wollt ihr eure Erfahrungen teilen? Schreibt dazu einfach einen Kommentar zu diesem Beitrag oder teilt ihn mit euren Freunden und Bekannten.

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Akistmet, um SPAM zu verhindern. Erfahre mehr darüber.